Veranstaltungen und Aktionen am 20. Juni 2020

Demo "Für eine Welt, in der wir gerne leben"

In was für einer Gesellschaft wollen wir leben? Am Samstag, den 20. Juni 2020, gibt es wieder viele Möglichkeiten sich auf der Straße oder von zuhause für Weltoffenheit, bezahlbaren Wohnraum oder nachhaltige Mobilität einzusetzen und sich mit anderen Aktivist*innen zu vernetzen.

1 ) Tag der offenen Gesellschaft
Normalerweise werden am Tag der offenen Gesellschaft Tische auf die Straße gestellt, um mit den Nachbarn ins Gespräch zu kommen. Wegen der COVID19-Pandemie gilt es auf anderem Wege ein sichtbares Zeichen für Offenheit, Vielfalt und Zusammenhalt zu setzen. Zum Beispiel kann man sich mit Plakaten im Fenster, am Gartenzaun oder auf dem Balkon zur offenen Gesellschaft bekennen. Die Bilder und Videos dazu werden unter #tdog20 in den sozialen Netzwerken gesammelt.

Aktions-Ideen (Initiative Offene Gesellschaft)

2) Shut down Mietenwahnsinn – Sicheres Zuhause für alle!
Das Aktionsbündnis gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn setzt sich für eine Gemeinwohl-orientierte Wohnungspolitik ein, die nicht auf die Profitinteressen von Investor*innen, Vermieter*innen und Eigentümer*innen abzielt. In zahlreichen Städten werden Initiativen und stadtpolitische Gruppen mit Kundgebungen und kreativen Aktionen für bezahlbaren Wohnraum protestieren.

Aktions-Städte im Überblick (Aktionsbündnis gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn)

3) Radkomm
Mittlerweile gibt es über 30 Radentscheide in Deutschland. Bei der Radkomm – eine Konferenz für nachhaltige Mobilität – tauschen sich die Aktivist*innen mit der forFuture-Bewegung und weiteren Interessierten aus. Aufgrund der Corona-Bestimmungen finden die Paneldiskussionen und Themen-Workshops online statt. Es ist keine Anmeldung notwendig.

Programm und Livestream (Radkomm)

4) Rebellion Wave
Extinction Rebellion veranstaltet noch bis Sonntag fokussierte Aktionen auf der Straße und im Netz, um auf die mangelnde Umsetzung der Klimaziele aufmerksam zu machen. Darüber hinaus kann man sich fortlaufend zum Beispiel in der AG Extinction Webellion Lovestorm engagieren, die in den sozialen Netzwerken mit Klima-Fakten und Empathie gegen Online-Trolle, Shitstorms und das Verharmlosen der Klimakrise vorgeht.

Aktionen und Lovestorm-Support (Extinction Rebellion)

5) Weltflüchtlingstag: Virtual Refugee Conference
Oft sind Geflüchtete bei Konferenzen zu Migration nicht angemessen repräsentiert oder werden als passive Gruppe dargestellt. Kiron – eine weltweite Bildungsplattform – startet heute die erste Online-Konferenz, die die Potenziale der Menschen für Veränderungsprozesse und Innovationen aufzeigt. In verschiedenen Workshops und Vorträgen geht es um Empowerment, neue Bildungswege und Vernetzung.

Programm (Kiron)